"Unser Schreibtisch ist unter freiem Himmel.
Da sind wir in des Herren Hand.“

(copy 7)

(copy 1)

Das Leben niveauvoll genießen –

die Sinne aufs Feinste anregen:

Willkommen auf SCHLOSS THORN!

(copy 2)

(copy 3)

SCHLOSS THORN, das älteste Schlossweingut der Mosel, liegt 20 km östlich der Stadt Luxemburg, gegenüber von Remich unmittelbar an der Mosel.

Eine Moselfurt unterhalb des Schlosses war der Grund für die Römer auf einem vorspringenden Felsen einen Wachtturm zu errichten. Dieser Turm wurde Namensgeber für das Schloss, lat.: "Turris" = der Turm.

(copy 5)

Entsprechend den Erfordernissen der vergangenen zwei Jahrtausende wurde die Anlage erweitert, umgebaut und erneuert, so dass heute die Baustile vom Mittelalter über die Renaissance und den Barock bis hin zum Empire an den Gebäuden der Schlossanlage ablesbar sind.

Infolge seiner geographischen Lage, auf der rechten Seite der Mosel im historischen Luxemburg an der Grenze zu Kur- Trier gelegen, ist SCHLOSS THORN steinerner Zeuge zahlreicher Geschichte machender Ereignisse gewesen. In unserer Zeit ist insbesondere der Vertrag von Sehengen zu nennen, der auf einem Schiff, das unterhalb des Schlosses die Mosel befuhr, unterzeichnet wurde.

„Wo bei anderen Blut fließt, ist in meinen Adern Wein.“

Dr. Baron von Hobe - Gelting

(copy 7)

Ebenfalls auf einem Schiff, allerdings eineinhalb Jahrtausende früher, fuhr der Römer Venantius Fortunatus die Mosel hinunter und rühmte die Region
um SCHLOSS THORN wegen ihres Reichtums und ihrer Schönheit. Ausonius, der berühmte römische Moseldichter nannte sie 200 Jahre früher gar als "vom Himmel geliebt und von Göttern bevorzugt".

Lange vor den Römern bauten die Mediomatriker an der südlichen Wein-Mosel ihre Kreszenzen an.
Der Jahrtausende langen Tradition folgend werden auch heute in den Schlossweingärten, die sich wie das Schloss seit 1534 in Familienbesitz befinden, Reben der Sorten Riesling, roter und weisser Elbling, Sauvignon Gris, Pinot Blanc, und der Pinot Gris, Pinot Meunier der Rotwein, angebaut. Sie wachsen alle auf Muschelkalk.

Muschelkalk, der nur auf einer recht kurzen Wegstrecke im Tal der Wein-Mosel anzutreffen ist, ist eine Laune der Natur. Er entstand aus den Ablagerungen in einem urzeitliehen Meer. Diese wurden von Erdauffaltungen im Tertiär gehoben und anschließend von der Mosel tief eingeschnitten. Geschützt durch die rechts und links des Flusses aufstrebenden Höhenzüge ist so ein einzigartiges Mikroklima entstanden.

Derart von der Natur begünstigt entstehen, mit viel Sachverstand und mit fleißiger Hingabe gehütet und gepflegt, noble Kreszenzen die ein lebensverlängerndes Elixier darstellen und die einen Liebhaber der SCHLOSS THORN Weine zu folgendem Reim anregten: "Weine aus SCHLOSS THORN - edler Freude Born!"

(copy 9)

(copy 1)

VINARIA
Probierstube

(copy 2)

Wer hierher kommt, ist herzlich eingeladen, den Wein am Ort seiner Entstehung zu kosten. „CELLA VINARIA“ – vom lateinischen Wort für Keller – nennt Baron von Hobe-Gelting seine Probierstube, in der Kenner sich ganz in Ruhe darauf freuen und konzentrieren können, den geschmacklichen Nuancen des Schlossweinguts auf die Spur zu kommen.

Die VINARIA ist vom 1. April bis zum 31. Oktober ohne Anmledung zu den normalen Öffnungszeiten für Sie geöffnet.
Vom 1. November bis zum 31. März kann man die VINARIA nur auf Anfrage besuchen.

Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. von 09:00 bis 11:00 Uhr
Mo.-So. von 14:00 bis 18:00 Uhr.



Anfrageformular VINARIA

Anfrageformular VINARIA